Mein treuer Freund mit großem Herz

You are currently viewing Mein treuer Freund mit großem Herz

Warum hast du so große Angst mich anzuschauen?
Gefällt dir nicht was du siehst?

Wieso hast du so große Angst mich anzunehmen?
Fühlt es sich so schlimm an?

Warum hast du so große Angst vor meiner Präsenz?
Meine es von Herzen doch nur gut mit dir.

Ich will dein Freund sein.

Dir sagen: Hey – hier gibt es ein Gefühl, einen Aspekt, den du nicht sehen willst.
Vielleicht nicht sehen kannst! Deshalb bin ich da, zeige dir auf wo du hinsehen sollst!
Was du wahrnehmen darfst.

Möchte dich weisen, einen Weg zu gehen um dich möglichst frei, dich GANZ zu machen. 
Möchte dir sagen, wie wundervoll du bist, du nichts unterdrücken musst. 
Möchte dich an der Hand nehmen, um dir deine nächsten Schritte, große wie kleine, anzuzeigen.
Wo du hindurch gehen darfst. Wo du hin spüren sollst.

Nein, hab keine Angst, hab keine Scheu.

Ich bin dein Freund. Immer gewesen! 
Möchte an deiner Seite sein. Mit dir gehen.
Ich gehör zu dir, wie du zu mir.
Ich bin dein Freund, genau so wie deine helle, strahlende Seite.

Brauchst mich doch, um in Ausgewogenheit zu leben.
Brauchst mich doch, um wirklich voran zu kommen.

Dreh dich hin zu mir, ich zeige dir, wie sehr ich schillern, wie sehr ich glänzen kann!
Wenn du nur hinsiehst.
Wenn du mich nur lässt.

Tief verborgen findest du deine Schätze.
In jedem deiner Schatten ein neues Juwel.

Darfst du für dich auspacken, um zu erkennen was ich dir aufzeigen will.
Im dunkelsten Schatten, liegt oft dein strahlendster Schatz.

Verborgene Geschenke. Die nur darauf warten von dir ausgepackt zu werden.

Entferne die Schleier vor deinem Gesicht.
Befreie deine Kräfte.
Entfessle deine eingesperrte Energie.

Richte dich auf zu deiner wahren Größe.
Geh mit mir hindurch, durch deine dunkle Seite.
Tanze mit mir hin, zu deinen verdrängten Gefühlen.
Sie sind hier. Ob gesehen oder nicht.
Sie sind real. Ob wahrgenommen oder nicht.

Ist es nicht besser, alles anzunehmen? Um in deine wahrhaftige Größe zu wachsen?

Um in deinem Glanz zu stehen? In Licht und Schatten? Oder willst du nur eine Seite von dir leben? 

Möchtest nur eine Hälfte leben? Die eine Hälfte SEIN? Dich immer nur ins Licht zu drehen, kann ganz schön anstrengend sein.

Tust du das denn nicht? Dich drehen, verbiegen um dich immer von der Sonne anscheinen zu lassen? Weg vom Schatten? Weg von dem wo es schmerzt und quietscht?

Wäre es nicht viel angenehmer, beFREIter dich ganz normal und flüssig zu bewegen?
Zu tanzen und dich in Lebensfreude zu drehen?

Um mal deine Vorderseite und mal deine Rückseite zu zeigen. Sie von der Sonne bescheinen zu lassen. Mal Schatten und mal Licht.

Einfach deinen Weg gehen, in deiner Gesamtheit? 

Ohne zu glauben, dich ständig auf die vermeintlich richtige Seite drehen zu müssen? Ohne zu glauben, dauernd acht geben zu müssen, welche Seite wird von anderen gesehen?
Ohne die ständigen sich kreisenden Gedanken in deinem Kopf.

Ganz ohne deine Ängst, dich dich glauben machen, du seist nur im Lichte schön?

Gib dich hin, dem hellen Sein am Tag, wie auch dem dunklen Schein der Nacht.
Tanze durch den Schatten hinein ins Licht.

Wie kostbar schmeckt deine Ganzheit.
Wie wunderbar natürlich dein neuer Schein.
Wie verzaubert gehst du durchs Leben.
Wie ECHT dein neues Sein!


einfach. echt. du selbst.
phoenix

Du willst diesen Beitrag teilen?

Schreibe einen Kommentar