Zugehörigkeit – Suche nach deinem Rudel

You are currently viewing Zugehörigkeit – Suche nach deinem Rudel

Allein wanderst du verschlungene Pfade des Lebens.
Stolperst. Fällst hin. Stehst wieder auf.
Wanderst dir blutig die Füsse, verbrennst deinen Mund.
Schlägst dir Wunden am Körper, trägst Narben stolz vor dich her.
Immer wieder liegen Steine im Weg, halten dich finstere Gestalten auf, kommen unerwartete Schläge mitten ins Gesicht.

Ja, es ist mühsam. Schmerzhaft und anstrengend.
Manchmal willst du einfach liegen bleiben.
Liegen bleiben und nichts mehr tun müssen.
Einfach nichts.

Die Suche nach den Deinigen

Und doch stehst du wieder auf. Gehst weiter.
Stellst dich Schatten für Schatten.
Gestalt für Gestalt. Schlag für Schlag.
Weichst auch mal aus, hältst manchmal die andere Backe hin.
Tanzt so manchen finsteren Tanz in dunkelster Nacht.
Weinst bittere Meere von Tränen.
Trotzt der Kälte in dir.
Stellst dich dem aber nicht immer.
Hoffst dass es vorüber geht.

Doch du weißt, nichts Verdrängtes verschwindet einfach so für immer. Und doch, wartest du manchmal ab.
Sammelst deine Kräfte und bündelst deinen Mut.
Und irgendwann bist du bereit, auch für den schwärzesten Schatten in dir. Dann lässt du es zu.
Stellst dich dem Dunklen.
Triffst du das Grauen in dir.
Schaust genau hin.
Drehst alles dreimal herum.
Dann gibst du dich hin.

Kostet dich viel Kraft und Energie.
Und manchmal wäre es schön, geborgen in einer Familie zu sein. In einem Rudel, in einer Herde. 
Das dich auffängt. Dich tröstet. Dich wärmt.
Dich hält und nährt. Dich einfach so sein lässt wie du bist.
Viele haben so ein Rudel.
Zu dem sie immer wieder gehen können, wenn sie es denn brauchen.
Um dann gestärkt wieder alleine weiter zu wandern.

Wo gehörst DU hin?

Doch nicht du.
Du bist keiner Gruppe zugehörig.
Du scheinst nirgends reinzupassen.
Da nicht. Dort nicht. Und dort drüben schon mal gar nicht.
Also wanderst du weiter. Allein. So wie du es gelernt hast.
So wie du es gewohnt bist.

Gehst deinen Weg. Nimmst deine eigenen Pfade.
Bist mal Biest und Ungeheuer. Beisst und verletzt.
Bist mal Engel und sanft wie eine Feder. Zart und liebevoll.
Bist einfach du selbst.
Liebst und lebst mit all der Kraft deines Herzens.

Und doch fühlst dich manchmal allein.
Fühlst dich einsam.
Aber nur so lange, bis du erkennst.

Das Rudel ist in dir

Den Weg, den gehst du nicht allein.
Bist verbunden mit dem Herzschlag der Bäume.
Die Blätter wispern dir zu.
Bist verwoben mit der Tiefe der Erde.
Die Steine laden ein zu einem Plausch.
Bist verschmolzen mit dem Rauschen des Meeres.
Die Wellen erzählen und hüllen dich schützend ein.
Bist verbunden mit all dem Ganzen.
Immer zusammen und doch auch allein.

Das Rudel, das du suchst ist längst an deiner Seite.
Das Rudel, das du suchst, ist lange schon mit dir.
Jeden Schritt den du machst, bewachen so viele Wesen.
Gehen unsichtbar immer mit dir.
Und ich, bin immer da. Mal hinter dir, mal vorne und meist ganz dicht neben dir. Halte deine Hand. Ganz fest. Fange dich auf. Tröste dich, gebe dir Kraft.

Glaube mir Liebes, verbunden für alle Zeiten, gehst du deinen Weg niemals wirklich ganz allein…
Aaho

Beseelte Grüße, deine Seelenstimme

 

So oft wünschen wir uns eine Gemeinschaft, ein Rudel. Dort wo wir hin gehören. Gesehen und Gewürdigt werden. Ja und manche von uns haben das Glück eines zu finden. Ihres zu finden.
Gehörst du dazu? Oder bist du eine diejenigen, die ihr Rudel (noch) nicht gefunden hat? Oder sogar diejenige, die denkt ganz allein zu sein? 

Auch ich hatte mal diese Meinung, trug dieses (einsame) Gefühl in mir. BIs ich begriff, WIE VIELE Wesen um mich sind. Mich und uns ständig begleiten. Und so wandelte sich dieses Allein-sein Gefühl ganz allmählich in mir. 

Es heilte. Und je mehr es heilte, desto öfter traf ich auf Menschen, die zu meinem Seelen-Rudel passten. Wunderbare Frauen und Männer durfte ich kennen lernen. Zauberhafte Seelen haben mich berührt, mich genährt und getragen. Mit manchen gehe ich nur ein kleines Stück des Weges gemeinsam. Mit manchen etwas länger. Und ganz wenige blieben bis heute.

Booster Fragen

Transformierende Fragen, die dich weiter entwickeln lassen, die dir helfen, die Verbindung zu deinem Seelenselbst aufzubauen und immer mehr zu verstärken. Lausche tief nach innen! Setze deine Antworten & Impulse die du erhältst mehr und mehr um und integriere sie in deinem Leben.

Was genau macht für dich dein perfektes Rudel aus?
Woran genau machst du das fest?
Welche Menschen möchtest du in deinem Rudel haben?
Und warum gerade diese?

Booster Sätze

Kraftvolle Sätze, die dich stärker machen. Dich mit deinem Seelenselbst verbinden. Dich immer mehr bei DIR SELBST ankommen lassen. Schreib sie auf Kärtchen, die du regelmäßig liest. Singe diese Sätze. Male sie. Erfinde neue kraftvolle Sätze für DICH.

Ich bin umgeben von wohlwollenden Menschen.
Ich bin eingehüllt in göttliche Energie.
Ich bin geborgen und geliebt.
Ich öffne mich JETZT für mein Rudel.

Schaue in einer ruhigen Stunde genauer hin auf dein „Wunsch-Rudel“ und beantworte dir (am besten schriftlich) diese Fragen. Wertvolle Hinweise und Botschaften zeigen sich in deinen Antworten. Zeigen dir auf, was dir wichtig ist, was du suchst, wonach du dich sehnst.

Und dann, gib dir selbst GENAU DAS, was du suchst. Lass dich auf dieses Thema ein, wenn es dich ruft. Öffne dich Schritt für Schritt deinem inneren Rudel. Sei gespannt was sich im Außen zeigen wird. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich sehr oft Menschen in dein Leben kommen, die deinem Wunschrudel-Mitglied treffend ähnlich sind.

Welche Erfahrung hast du mit (d)einem Seelen-Rudel oder Seelen-Menschen? Ich freue mich auf deine Erlebnisse! Hast du Fragen? Magst du gerne was erzählen? Dann freue ich mich sehr auf deinen Kommenta!. Natürlich kannst du dich auch jederzeit gerne per E-Mail melden.

Alles Liebe und hab einen beseelten Tag, Belinda
ma kalu me sima kalu me si

Du wunderschöne Zauberfrau. Deine Seele ruft dich. Folge ihr!

Du willst diesen Beitrag teilen?